Gimp-Tutorial: Bild mit Hintergrund verschmelzen (Blend)

Benutzeravatar
Monsen
Beiträge: 2063
Registriert: 15.01.2006, 20:27
Wohnort: Buttenwiesen

Gimp-Tutorial: Bild mit Hintergrund verschmelzen (Blend)

Beitrag von Monsen » 07.10.2015, 08:27

Als erstes Hintergrund und Bild als zwei übereinander liegende Ebenen öffnen.
1 Öffnen.jpg
Gehe jetzt in die Ebene deines Bildes und erstelle eine Auswahl. Es gibt verschiedene Auswahlwerkzeuge - je nachdem ob du ein gleichmäßiges Blend möchtest (Rechteckige Auswahl oder Ellitische Auswahl) oder ob die Auswahl dem Motiv angepasst sein soll (Freihand auswählen)
2 Auswahl mit Werkzeug.jpg
Ich habe eine Elliptische Auswahl erstellt.
3 Auswahl erstellt.jpg
Achte darauf dass dein Bild einen Alphakanal hat - sonst hast du danach eine Schwarze oder weiße Fläche wo eigentlich Transparenz sein soll:
4 Alphakanal.jpg
Als nächstes gehst du auf "Auswahl - invertieren" damit der Rand von deinem Foto ausgewählt ist.
5 Auswahl invertieren.jpg
Der nächste Schritt ist das Ausblenden. Auf Auswahl - Ausblenden gehen und die Größe einstellen. Je nachdem wie groß dein Bild ist und wie weich dein Blend sein soll muss die Größe angepasst werden. Ich habe hier 455 eingestellt, bei einer Bildgröße von 2500 x 3500 px. Du kannst natürlich noch größer Ausblenden, dann wird das Blend noch weicher.

Dann drückst du einfach auf die Entfernen Taste deiner Tastatur.
7 entfernen.jpg
Wenn ich auf Auswahl - nichts klicke sehe ich das der Rand vom Foto noch sichtbar ist.
8 Auswahl nichts.jpg
8 Zwischenstand 2.jpg
Es kann also sinnvoll sein mehrmals auf Entfernen zu drücken, während die Auswahl noch eingestellt ist, um ein schönes Ergebnis zu erzielen. (Wenn du die Auswahl schon entfernt hast - einfach auf Bearbeiten - Rückgängig gehen ;-) - Strg Z )
9 Zwischenstand 2.jpg
Ich bin gerade am übertragen meiner diversen Gimp-Tutorials die ich vor einigen Jahren erstellt habe. Beim Erstellen eines Blends ist mir aber aufgefallen, das ich inzwischen eine viel einfachere und schnellere Methode entdeckt habe. Deshalb habe ich dieses Tutorial schnell neu gemacht. Ich hoffe ihr könnt was damit anfangen.